Login
Alle Treffer anzeigen
Dieses Fenster schließen

ESIP sieht Normung von Gesundheitsdienstleistungen kritisch


Die in der European Social Insurance Plattform (ESIP) organisierten europäischen Sozialversicherer zeigen sich besorgt über neue Normen für Gesundheits- und Pflegedienstleistungen. Europäische Standards seien für die Gewährleistung der Sicherheit von Produkten im Gesundheitsbereich sinnvoll, eine Normung bei Dienstleistungen sei wegen der großen Unterschiede zwischen den Gesundheitssystemen der EU-Mitgliedsstaaten jedoch sinnvoller auf nationaler Ebene umzusetzen. ESIP fordert daher die EU-Kommission, das Europäische Komitee für Normung (CEN) und die Internationale Organisation für Normung (ISO) in einem Positionspapier auf, die jüngsten Vorschläge und Aktivitäten zur Standardisierung von Gesundheits- und Sozialdiensten nicht weiter zu verfolgen.

PDF-Download des Positionspapiers von der Homepage des ESIP